Irland ist für mich Heimat. Nirgendwo anders auf der Welt fühle ich mich zu Hause. Wenn ich in Irland ankomme, dann kommt mein Herz zur Ruhe, meine Seele entspannt sich und mein Geist weiss, dass er angekommen ist. Heimat ist für mich der Ort wo ich genau diese Gefühle habe. Es gibt sehr viele schöne Orte, egal ob in Deutschland oder sonstwo auf dieser Welt. Aber nirgends empfinde ich dieses „Ankommen“ so wie eben dort. Und wenn ich dann am Slea Head sitze und auf die Blasket Islands schaue, mein Seele sich beruhigt, dann weiss ich, dass ich zu Hause bin.

Frank Delaney hat in seinem Buch “Ireland” folgendes passende Worte gefunden:

“But we all do that: We merge our myths with our facts according to our feelings, we tell ourselves our own story. And no matter what we are told, we choose what we believe. All „truths“ are only „our“ truths, because we bring to the „facts“ our feelings, our experiences, our wishes.“

Und somit ist „mein Irland“ eben auch „nur“ mein Irland, mit all meinen Eindrücken, Erfahrungen, Erlebnissen, meinen Gefühlen und meinen Wünschen gepaart.

Bilder aus Cashel, Co. Tipperary, Killarney und der Halbinsel Dingle, Co. Kerry vom Oktober und November 2018

Rock of Cashel, Co. Tipperary

Bild 1 von 41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.